author Tel: + 49 (0) 67 36 / 80 40

Aktuelle lmmobilienpreise

Das Magazin Focus Money adelte den Landkreis Mainz-Bingen Anfang 2015 zur wirtschaftsstärksten Region Deutschlands – dank der Mischung aus Global Playern wie dem Pharma-Riesen Boehringer Ingelheim und innovativen Mittelständlern. Zudem ist Mainz ein Wissenschaftszentrum ersten Ranges. Um die Gutenberg-Universität hat sich ein pfälzisches High-Tech-Valley entwickelt. Mit der ZDF-Zentrale ist Mainz zudem ein wichtiger Medienstandort. Ein weiterer Pluspunkt: Der Flughafen Frankfurt ist keine 50 Kilometer entfernt.

Mainz ist eingebettet in die berühmten Weinanbaugebiete Mittelrhein, Nahe und Rheinhessen. So zieht die Main-Metropole viele Menschen an, allein in den vergangenen fünf Jahren kamen 10.000 neue Einwohner dazu. Damit bestätigt Mainz den deutschlandweiten Trend zur Landflucht. Sogar innerhalb der Stadtgrenzen wirkt dieser Sog ins Zentrum: Vor allem ältere Menschen geben ihre Immobilie im Speckgürtel auf und nehmen sich eine Wohnung in Altstadtnähe. Das hat Folgen für die Preisentwicklung. Bei den Mieten zählt Mainz zu den zehn teuersten Städten der Republik. Im Herbst soll die Mietpreisbremse in Kraft treten, um die Entwicklung zu dämpfen. Bei Neuvermietungen darf der Mietpreis höchstens zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete laut Mietspiegel liegen. Die Mietpreisbremse gilt jedoch nicht für nach dem 1. Oktober 2014 erstmals bezogene Neubauten sowie für Wohnungen die umfangreich saniert wurden.

Steigende Immobilienpreise, vor allem bei Eigentumswohnungen

Mainz freut sich auf die Mietpreisbremse“ schrieb im März 2015 eine Lokalzeitung – und traf damit vermutlich ins Schwarze. Sogar Haushalte mit mittlerem Einkommen finden inzwischen nur schwer eine bezahlbare Wohnung. Die Mietpreise sind in den letzten acht Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Herbst 2015 zahlte ein Mainzer durchschnittlich 9,52 Euro pro Quadratmeter für die Referenzwohnung*. Von 2010 bis 2015 wuchs dieser Durchschnittswert um 15,6 Prozent (jeweils 4. Quartal).

Auch die Kaufpreise für Immobilien liegen auf einem hohen Niveau. Die auffälligsten Preissteigerungen gibt es bei Eigentumswohnungen. Moderne, altersgerecht ausgestattete Penthouses in der Altstadt kosten bis zu 5.500 Euro pro Quadratmeter. Für die ImmobilienScout24-Referenzwohnung* wurden im 4. Quartal 2015 2.506 Euro pro Quadratmeter aufgerufen – gegenüber dem Vorjahr eine Preissteigerung um 9,3 Prozent. Wer 2010 eine vergleichbare Wohnung in Mainz erworben hat, kann sich heute über einen Wertzuwachs von 42,3 Prozent freuen.

img

UngerImmobilien2017

Ähnliche Beiträge

Nachbarschaftstreit landet vor dem BGH

Müssen Grundstücksbesitzer die Überbauung ihres Grundstückes durch nachträglich angebrachte...

Weiterlesen
von UngerImmobilien2017

Mietpreisbremse in zwei Bundesländern am Ende

Die Debatte um das umstrittene Gesetz geht in die nächste Runde: Die Mietpreisbremse soll nach...

Weiterlesen
von UngerImmobilien2017

Mitdiskutieren